Inhalte
Übersicht
Was sind Zahn- Implantate?
 
Probleme mit dritten Zähnen?
 
häufig gestellte Fragen (FAQ)
 
Das Glossar: Fachbegriffe erklärt
 
Behandlungs-
zentrum
der Impla Med
 
Fortbildung
Kooperations-
möglichkeiten
für Zahnärzte
 
 
Suche
Impressum
 
Zahn-Implantate.de Die Informationsquelle zur zahnärztlichen Implantologie

DIE AM HäUFIGSTEN GESTELLTEN FRAGEN (FAQ) ZU ZAHN-IMPLANTATEN

Was kostet ein Implantat?

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Implantat?

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für die Zahnkrone?

Wie lange hält ein Implantat?

Ist das Einbringen eines Implantates schmerzhaft?

Wie lange dauert das Einbringen eines Implantates?

Kann es passieren, dass ein Implantat vom Körper abgestoßen wird?

Gibt es Alternativen zu Implantaten?

Kann man Implantate auch unter Vollnarkose einsetzen lassen?

Welche Materialien werden bei Implantaten verwendet?

Kann ich als Diabetiker auch mit Implantaten versorgt werden?

Ich selbst habe schon einige Implantate und komme sehr gut damit zurecht. Wie oft muß ich mich einer Kontrolle unterziehen?

Ich habe gehört, dass man nicht mehr Rauchen sollte, wenn man Implantate bekommen hat. Rauchen könne die Haltbarkeit des Implantates stark beinträchtigen. Stimmt das?

Auf was muss/sollte ich als Implantat-Träger bei meiner Ernährung achten?

Kann ich mit Implantaten wieder ganz normal Sport treiben oder gibt es Einschränkungen?

Können Sie mir Informationsmaterial über Implantate zusenden?

Was kann eine Krone auf einem Implantat etwa kosten?

Sind mehrere Implantate günstiger?

Wie lange dauert das Einheilen des Implantats und wann bekomme ich meinen Zahn darauf?

 


Frage:     Was kostet ein Implantat?
Antwort:   Je nach Implantatsystem und Aufwand zwischen 400 – 1700 EUR. (Wir arbeiten mit Multi-Implantat-Systemen)
zum Seitenanfang

Frage:   Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für ein Implantat?
Antwort:   Private Krankenkassen zahlen je nach Versicherungsbedingungen, manchmal sogar 100%.
zum Seitenanfang

Frage:   Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse für die Zahnkrone?
Antwort:   Private Krankenkassen so wie bei den Implantaten auch, manchmal bis zu 100%, die gesetzlichen Krankenkassen auch in bestimmten Ausnahmefällen, die Sie im Einzelnen dort erfragen können.
zum Seitenanfang

Frage:   Wie lange hält ein Implantat?
Antwort:   Durchaus ein Leben lang, wenn die Implantationen von hochqualifizierten Zahnärzten unter dem Standard der erforderlichen Hygiene (OP-Einrichtungen) durchgeführt werden. Weiterhin ist die Mitarbeit des Patienten und eine äußerst gründliche Mundhygiene ebenso eine wichtige Voraussetzung.
zum Seitenanfang

Frage:   Ist das Einbringen eines Implantates schmerzhaft?
Antwort:   Nein, da dies stets unter ausreichender lokaler Betäubung, oder auf Wunsch im Dämmerschlaf oder Vollnarkose durchgeführt wird.
zum Seitenanfang

Frage:   Wie lange dauert das Einbringen eines Implantates?
Antwort:   Einschließlich Vorbereitung und anschließender Kontrolle etwa 1 Stunde.
zum Seitenanfang

Frage:   Kann es passieren, dass ein Implantat vom Körper abgestoßen wird?
Antwort:   Das ist nicht auszuschließen, statistisch ist im 10-Jahreszeitraum mit einer Erfolgsquote bis zu 98 % zu rechnen. Auch hier hat die Mitarbeit des Patienten den wichtigsten Beitrag zu leisten: Hygiene und regelmäßige Kontrollen.
zum Seitenanfang

Frage:   Gibt es Alternativen zu Implantaten?
Antwort:   Ja, nur der herkömmliche Zahnersatz in Form von Brücken und Prothesen.
zum Seitenanfang

Frage:   Kann man Implantate auch unter Vollnarkose einsetzen lassen?
Antwort:   Ja, dazu müssen Einrichtung und Fachärzte für Anästhesie zu Verfügung stehen. Die Voraussetzungen sind bei uns im Hause erfüllt.
zum Seitenanfang

Frage:   Welche Materialien werden bei Implantaten verwendet?
Antwort:   Heute nur noch Rein-Titan, die bei schneller einheilenden Implantaten besonders beschichtet sind.
zum Seitenanfang

Frage:   Kann ich als Diabetiker auch mit Implantaten versorgt werden?
Antwort:   Grundsätzlich ja, wenn Sie von Ihrem Arzt -wie üblich- richtig eingestellt sind.
zum Seitenanfang

Frage:   Ich selbst habe schon einige Implantate und komme sehr gut damit zurecht. Wie oft muß ich mich einer Kontrolle unterziehen?
Antwort:   Genau wie bei eigenen Zähnen 2 mal im Jahr, am besten bei einem im Fach der Implantologie versierten Zahnarzt.
zum Seitenanfang

Frage:   Ich habe gehört, dass man nicht mehr Rauchen sollte, wenn man Implantate bekommen hat. Rauchen könne die Haltbarkeit des Implantates stark beinträchtigen. Stimmt das?
Antwort:   Stimmt. Jeder Missbrauch von Tabak, Alkohol und Drogen schädigt die Gesundheit und somit die Körperkräfte, die benötigt werden, um erfolgreich Implantate einheilen zu lassen und ein Leben lang erhalten zu können.
zum Seitenanfang

Frage:   Auf was muss/sollte ich als Implantat-Träger bei meiner Ernährung achten?
Antwort:   Auf eine ausgewogene, gesunde, vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung.
zum Seitenanfang

Frage:   Kann ich mit Implantaten wieder ganz normal Sport treiben oder gibt es Einschränkungen?
Antwort:   Sie können ein ganz normales Leben führen, selbstverständlich auch mit Implantate. über eine evtl. Schonfrist nach der Implantation infomiert Sie Ihr Zahnarzt.
zum Seitenanfang

Frage:   Können Sie mir Informationsmaterial über Implantate zusenden?
Antwort:   Allgemeines Info-Material ja, weitere Unterlagen können wir nur nach einer ausreichenden Untersuchung für Sie individuell erstellen.
zum Seitenanfang

Frage:   Was kann eine Krone auf einem Implantat etwa kosten?
Antwort:   Je nach Ausführung, ob keramisch verblendet oder nicht, etwa zwischen 500 – 750 EUR.
zum Seitenanfang

Frage:   Sind mehrere Implantate günstiger?
Antwort:   Ja, da für ein einzelnes Implantat quasi der gleiche Untersuchungs- und apparative Aufwand wie bei mehreren Implantaten erforderlich ist, rechnet es sich, bei entsprechendem Bedarf gleich mehrere Implantate in einem Behandlungsabschnitt einsetzen zu lassen.
zum Seitenanfang

Frage:   Wie lange dauert das Einheilen des Implantats und wann bekomme ich meinen Zahn darauf?
Antwort:   In der Regel sollten zum Einheilen der Implantate im Oberkiefer ca. 5 Monate, im Unterkiefer ca. 3 Monate nicht unterschritten werden. In bestimmten Fällen können auch schneller einheilende Implantate eingesetzt werden. Das heißt, die Einheilzeit verkürzt sich damit und es kann schon nach wenigen Wochen, manchmal sogar auch sofort, belastet werden.
zum Seitenanfang
     
   
 
© Gross Impla Med Gesellschaft mbH
Parkstraße 19 b
61462 Königstein im Taunus
Tel: (06174) 9248-0
Fax: (06174) 9248-251